Thuer-home-senkrecht-2
20110208-Thuer-gesamt1
[Thür] [Allerlei] [Bürgermeister] [Rat und Gremien] [Gemeindebüro] [Bekanntmachung] [Veranstaltungen] [Gemeindehalle] [Jugendraum] [Senioren] [Seniorenwerkstatt] [Kirche] [Fraukirch] [Schule] [Kindergarten] [Feuerwehr] [Kirmes] [Projekte] [Gewerbegebiet] [Bolzplatz] [Kinderbücherei] [KochKulThür] [Streuobstwiese] [Ferienwohnungen] [Vereine] [JGV 1878 Thür] [kfd Thür] [KVV Thür] [MGV 1905 Thür] [TuS 1900 Thür] [Geschichte] [Wappen] [Judenfriedhof] [Chronik] [900 Jahre Thür] [Thürer Wiesen] [Links] [Datenschutz] [Impressum]
Logo-900-Jahre-Thuer-Kopie02

Was ist los in Thür - Übersicht in aller Kürze

Neues Kursangebot beim TuS Thür ab
3. September 2019
Pilates


20190810 1024 Mitgliedertag KVV FPH04068 3

KochKulThür – 3 Gänge / 3 Gastgeber / 1 Party

Am 21.09.2019 ist es wieder so weit. Die Thürer sind wieder aufgefordert die Kochlöffel zu schwingen und sich  in geselligen Runden näher kennenzulernen.

Zur Anmeldung entweder das Anmeldeformular herunterladen oder die Anmeldungen auf der Rückseite der Flyer verwenden, die im Scheunenkaffee, in Brohl’s Hofladen, bei Getränke Regnery oder bei Haarzeit Petra Hecker zu finden sind.

Anmeldeschluss ist der 14.09.2019. Danach losen wir allen Teams den jeweiligen Gang zu und teilen euch mit, für welchen Gang ihr zuständig seid und wo ihr zu den 2 restlichen Gängen zu Gast seid.

Wir freuen uns auf viele Anmeldungen und auf eine tolle Veranstaltung.

Das Planungsteam

Kerstin, Jürgen, Gundi, Fritz-Peter, Doris und Rainer

Die Anmeldung und den Flyer für die Veranstaltung KochKulThür finden Sie auf der Seite KochKulThuer. Klicken Sie einfach auf das Plakat.

20190921 1024 KOCHKULTHUER Plakat 2019

Thürer Wallfahrt nach Maria Martental am 14.09.2019

Die “ Fußpilger “ fahren um 5.45 Uhr vom Thürer Dorfplatz aus mit dem Bus nach Mayen und pilgern von dort aus durch die schöne Eifellandschaft über Düngenheim zum Kloster Maria Martental. Wir werden eine Frühstückspause in Düngenheim einlegen;  außer Kaffee, - den gibt es vor Ort,  bringt jeder bitte  selbst seine Verpflegung mit.
Die “ Buspilger “ starten um 11.00 Uhr vom Thürer Dorfplatz aus zum Kloster Maria Martental, wo in der Wallfahrtskirche um  ca. 12.00 Uhr die Hl. Messe gelesen wird. In der Wallfahrtskirche liest unser Kaplan um ca. 12.00 Uhr die Hl. Messe, -  unter  Begleitung an der Orgel  von Klaus Schorn.
Unsere Wallfahrerkerze  (- hierfür kann am Wallfahrtstag noch gespendet werden) wird zu Ehren unserer  Hl. Muttergottes in der Wallfahrtskirche angezündet.
Im Anschluss an die Hl. Messe,  besteht die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Mittagessen vom Mittagsbuffet. Kaffee und Kuchen werden natürlich auch angeboten.
Gegen 14.30 Uhr geht es dann für alle mit dem Bus zurück.

Rainer Hilger
Ortsbürgermeister


Sommerkonzert in der Fraukirch

Sonntag, 25.08.2019 17.00 Uhr

Zu einem Sommerkonzert mit abwechslungsreichen Musikprogramm lädt der Männerchor Thür am Sonntag, 25.08.2019, 17 Uhr, in die Fraukirch ein. Chor- und Solo-Gesang wechseln mit Instrumentalmusik ab, so dass ein stimmungsvoller Sommerabend die Besucher in der alten Wallfahrtskirche erwartet. Das Chor-Programm wird gestaltet vom Frauenchor Plaidt unter der Leitung von Ute Lingerhand und vom Thürer Männerchor unter der Leitung von Volker Kaufung. Außerdem wirken mit die Solisten Theresa und Johannes Ellerich , Walter Müller sowie die Pianistin Beate Michel.

Das gesangliche Programm wird ergänzt durch Stephanie Müller-Strehle und Beate Michel, die ein Klavier-Flöten-Duo präsentieren.

Für alle Konzertbesucher steht für die Fahrt nach Fraukirch ab Thür ein Bus unentgeltlich zur Verfügung (Hinfahrt 16 Uhr ab Thür Dorfplatz, Rückfahrt ca. 21.00 Uhr).

Kartenvorverkauf ab 1. August:

 Brohl`s Hofladen, Thür, Bundesstraße 8

 

Scheunen-Kaffee, Thür, Segbachstraße 9

 

Fraukircher Hof, Fraukirch

 

sowie bei allen Sängern

20190606 1024 Plakat MGV Konzert Fraukirch DIN A3

2. Straßenfußballturnier in Thür am 29.06.2019

20190629 2014 Strassenturnier FPH04023 1

Die Sonne meinte es fast zu gut mit den neun Thürer Mannschaften und den vielen Zuschauern die am 29.06.2019 am 2. Thürer Straßen-Fußball-Turnier teilnahmen.

20190629 1024 Strassenturnier FPH04005 1

Nach der Auslosung der Mannschaften in zwei Gruppen entwickelten sich spannende Begegnungen.

20190629 1024 Strassenturnier FPH04020 1
20190629 2014 Strassenturnier FPH04032 1

Der Turniersieger des Jahres 2019 ist die Mannschaft Mendiger Straße / Sportplatz.
Herzlichen Glückwunsch!

20190406 1024 Strassenschild Fussball IMG_1551 1

Thür erreichte den 2. Platz im Gebietsentscheid
“Unser Dorf hat Zukunft”

Am 14.06.2017 besuchte die 5-köpfige Prüfungskommission des Gebiets Koblenz unseren Ort. Folgende Punkte waren für die Bewertung der Gemeinde ausschlaggebend (Entnommen aus der Beschreibung https://add.rlp.de/de/themen/foerderungen/im-kommunalen-bereich/dorfwettbewerbe/):

Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen

20170614-Gebietsentscheid-Glasfaser-IMG_9458-1
20170501-Homepage-Thuer

Das bereits heute vorhandene Glasfasernetz sichert die Zukunftsfähigkeit nicht nur der Betriebe, sondern auch für private Nutzer. Das Glasfasernetz in Thür wurde vorgestellt von Achim Danhausen.

Thür betreibt eine aktuelle und informative Homepage, mit der das Dorf auch Werbung in eigener Sache macht”, so die Meinung der Prüfungskommission.

20170614-Gebietsentscheid-Bolzplatz-IMG_9468-1

Der Bolzplatzes in der Nähe des am Ortsrand gelegenen Kindergartens und der Gemeindehalle soll Jugendmannschaften und zu bestimmten Zeiten auch dem Kindergarten zur sportlichen Betätigung und zum Toben dienen. Die Planung wurde vorgestellt von Jürgen Jakob.

Eine neu eröffnete Bäckerei, das Scheunenkaffee und verschiedene Hofläden tragen zur Versorgung der Bevölkerung bei. Das kleine Gewerbegebiet an der B256 bietet derzeit knapp 50 Arbeitsplätze im Dorf.

20151004-Gewerbegebiet-Thuer-IMG_3854-1

Bürgerschaftliches Engagement, soziale und kulturelle Aktivitäten

20150205-Kindergarten-Thuer-
20130514-Montage-Schule-02

Kindergarten und Schule bilden einen Kristallisationspunkt für das wichtige bürgerschaftliche und soziale Engagement. Aus Sicht der Dorferneuerung ist der Erhalt von Kindergarten und Grundschulen in den Gemeinden ein ganz wichtiger Baustein. Thür ist ein Musterbeispiel für generationenübergreifendes Handeln.

Baugestaltung und –entwicklung

Ein von Schülern und Erwachsenen gestalteter Film über Thür gab einen guten Überblick über die Entwicklung der Gemeinde in den vergangenen Jahren und die Schwerpunkte der Dorferneuerung. Den baulichen Höhepunkt in Thür stellt der Ortsmittelpunkt mit seinen abwechslungsreichen baulichen Räumen, mit vielen kleineren, unterschiedlich gestalteten Bereichen dar. So gelangt man beibeispielsweise über eine Wiese als „grüne Mitte“ in einen räumlich umgrenzten Platzbereich vor der Dorfscheune, die im inneren eine angemessene, dörflich gelungene architektonische Lösung darstellt.

20170614-Gebietsentscheid-Dorfwiese-IMG_9488-1
20170614-Gebietsentscheid-Dorfbrunnen-IMG_9479-1
20160507-Kirmes-Dorfbrunnen-Thuer-IMG_5332-1

Auf einem Rundgang durch den Ort finden sich schön gestaltete Brunnen, die auf den Wasserreichtum des Ortes hinweisen, sowie ein angemessen gestaltetes Denkmal, das an die Holocaustopfer aus Thür erinnert und von einer ortsansässigen Steinmetzin entworfen und errichtet wurde.

Grüngestaltung / Das Dorf in der Landschaft

20170614-Gebietsentscheid-Thuerer-Wiesen-IMG_9475-1

Die Thürer Wiesen einschließlich der spektakulären Beweidung mit Wasserbüffeln führen zu einem erstaunlich hohen Artenreichtum besonders in der Vogelwelt.

20160915 640 Bueffel im Sumpf 001

Die oberhalb der Gemeinde neu angelegte Streuobstwiese mit vielen alten Apfel-und Birnensorten wird in einigen Jahren dazu einladen das geerntete Obst auch zu nutzen, es vielleicht zu Fruchtsaft aufzubereiten und zu genießen. Sie bedarf allerdings der regelmäßigen Pflege. Vorgestellt wurde die Streuobstwiese von Leo Oster.

20170614-Gebietsentscheid-IMG_9452-1
20170614-Gebietsentscheid-Leo-Oster-IMG_9447

Ein gelungenes Beispiel stellt der örtliche Friedhof mit dem „Garten der Erinnerung“ dar, der auf Anregungen der Bundesgartenschau 2011 in Koblenz zurückgeht. Vorgestellt wurde dieses Projekt von Johannes Schneider.

20170614-Gebietsentscheid-Friedhof-IMG_9441-1
20170614-Gebietsentscheid-IMG_9509-1

Gesamtbeurteilung

Die Gemeinde Thür wird kontinuierlich zu einem attraktiven Wohnstandort entwickelt. Sie vermittelt durch die Verwendung regionaltypischer Baustoffe einen eigenständigen Charakter. Besonders gut gelungen ist die räumlich abwechslungsreiche und interessant gestaltete Ortsmitte.


28.11.2015: De Baach es off - mer könne se laafe se ...

Auf dieses Photo klicken ....

20151128-de-Baach-es-off-IMG_4427 20151128-Baach-es-off-IMG_4416
20151128-de-Baach-es-off-IMG_4487
20151128-de-Baach-es-off-IMG_4466

Eröffnung des Segbach, ein neu gepflasterter Dorfplatz, ein Weihnachtsbaum aus Kottenheim, die Thürer Mädchen, der Männerchor Thür und die Musikkapelle “Hohe Acht” aus Arft waren die Glanzpunkte am 28.11.2015. Nicht zu vergessen die vielen Helfer im Hintergrund, die dieses Fest zu einem unvergesslichen Ereignis werden ließen

20151128-de-Baach-es-off-IMG_4474

Gedenkstein und Informationstafel zur Mahnung für Thürer Holocaust-Opfer

Mit einer christlich-jüdischen Einsegnung wurde am 03.05.2015 an der Ecke Mendiger Straße / Hagelstraße eine jüdische Erinnerungs- und Gedenkstele enthüllt, die von Steffi Pung entworfen wurde.

20150503-juedisches-Mahnmal-enthuellt-IMG_2529
20150503-juedisches-Mahnmal-enthuellt-IMG_2531

Ortsbürgermeister Rainer Hilger, Avadislav Avadiev, der Vorsitzende des Landesverbandes der jüdischen Gemeinden von Rheinland-Pfalz  und der 1. Vorsitzende des Kultur- und Verschönerungsvereins Thür, Johannes Schneider, enthüllten die Stele.

20150503-juedisches-Mahnmal-IMG_2546

Die Einsegnung nahmen der Kantor der jüdischen Kultusgemeinde Koblenz, Joseph Pasternak, und Pfarrer Ralf Birkenheier gemeinsam vor.

20150503-juedisches-Mahnmal-Pasternak-Birkenheier-IMG_2550

Zahlreiche Thürer Mitbürger und Mitbürgerinnen nahmen an der Einsegnung und dem anschließenden kleinen Umtrunk in der Dorfscheune teil.

20150503-juedisches-Mahnmal-IMG_2522
20150503-juedisches-Mahnmal-Hermes-IMG_2518

Fritz Hermes trug zur Geschichte der jüdischen Einwohner in Thür vor

Mit unter den Zuschauern waren Landrat Dr. Alexander Saftig und Verbandsbürgermeister Jörg Lempertz.

20150503-Saftig-Lempertz-IMG_2521 20150503-Dr-Saftig-IMG_2506
20150503-juedisches-Mahnmal-IMG_2536
20150503-juedisches-Mahnmal-IMG_2543

Johannes Schneider bereitete die Gedenkstätte vor. Er begrüßte die Teilnehmer, dankte Hanna und Udo Schüller, die die Grundstücksfläche zur Verfügung stellten und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass der Gedenkstein die heute Lebenden zur Toleranz und Friedfertigkeit mahne.

20150503-Gruppe-vor-Gedenkstein-IMG_2556
20150503-Schneider-IMG_2511

Steffi Pung erläuterte ihre Gedanken zum Entwurf des Mahnmals

20150503-juedisches-Mahnmal-Pung-IMG_2534