Thuer-home-senkrecht-2
Logo-900-Jahre-Thuer-Kopie02
20110208-Thuer-gesamt1
[Thür] [Allerlei] [Bürgermeister] [Rat und Gremien] [Gemeindebüro] [Veranstaltungen] [Jugendraum] [Senioren] [Seniorenwerkstatt] [Gemeindehalle] [Links] [Projekte] [Gewerbegebiet] [Baugebiete] [Bolzplatz] [Kinderbücherei] [Streuobstwiese] [Feuerwehr] [Ferienwohnungen] [Vereine] [BdP Stamm Drache Thür] [JGV 1878 Thür] [kfd Thür] [KVV Thür] [MGV 1905 Thür] [Tennisclub] [TuS 1900 Thür] [Kirche] [Kindergarten] [Schule] [Geschichte] [Wappen] [Fraukirch] [Judenfriedhof] [Thürer Wiesen] [Chronik] [900 Jahre Thür] [Impressum]

Unsere Streuobstwiese am Rabenberg in Thür

20170614-Gebietsentscheid-Leo-Oster-IMG_9447
20170614-Gebietsentscheid-IMG_9452-1

Beim Wettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft” am 15.05. (Kreisentscheid) und 14.06.2017 (Gebietsentscheid) stellte Leo Oster den aktuellen Sachstand zur Streuobstwiese am Rabenberg in Thür dar. Die Streuobstwiese gehört zu einem der großen Projekte, die in Thür in den letzten fünf Jahren gestartet wurden.

Den aktuellen Stand der Streuobstwiese und eine Liste aller dort gepflanzten Bäume sehen Sie auf der Homepage des Kultur- und Verschönerungsvereins Thür.


33 Obstbäume wurden am Rabenberg gepflanzt

Am 07.11.2015 war es soweit. Unter der Schirmherrschaft des Kultur- und Verschönerungsvereins pflanzten 15 Naturfreunde unter Anleitung von Leo Oster über 30 Obstbäume am Rabenberg  Hier hat die Ortsgemeinde eine Fläche von  einem Hektar zur Anlegung einer Streuobstwiese erworben. Auch der Aufruf an die Thürer Bürger, Baumpate zu werden fiel auf fruchbaren Boden. Über 45 Baumpaten haben sich spontan gemeldet um die Patenschaft für einen Obstbaum  zu übernehmen.

In der Vorbereitungsphase der vergangenen Monate hatte die Arbeitsgruppe eine intensive Projektplanung durchgeführt, wobei auch eine Beratung des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR), Kompetenzzentrum Gartenbau erfolgte. Ziel der Anlage ist es, eine Vielfalt an regionaltypischen Obstsorten wie z.B. Gravensteiner, Geheimrat Dr. Oldenburg, Eifeler Rambur und Rheinischer Bohnapfel usw. als „Lehrpfad-Sortengarten“ herzustellen. Hierbei sollen auch alte Obstsorten angepflanzt werden, die von den Vorfahren in unserer Gegend gezüchtet wurden. Auch seltene Apfelsorten, die nur von den Kottenheimer Streuobstwiesen bekannt sind, wie z.B. Gestreifte Winterrenette, Goldgelbe Renette und Wintergoldparmäne sollen in Thür für die Nachwelt erhalten werden.

Die Ortsgemeinde und die Arbeitsgemeinschaft Streuobstwiesen würden sich freuen, wenn auch weiterhin möglichst viele Bürger von dem Angebot zur Übernahme einer Baumpatenschaft Gebrauch machen würden. Die Patenschaft für einen Obstbaum kostet einmalig 45,00 €. Dazu bittet die Ortsgemeinde interessierte Bürger mit Herrn Leo Oster von der Bauabteilung der VG Mendig  Kontakt aufzunehmen (E-Mail: L.Oster.VG@Mendig.de). Die Baumsorten und die Baumpaten werden auf einer Übersichts-Tafel vor Ort dokumentiert.                                                                                                              

20151107-Streuobstwiese-IMG_3991-1
20151107-Streuobstwiese-IMG_3975-1
20151107-Streuobstwiese-IMG_3981-1
20151107-Streuobstwiese-IMG_3989-1
20151107-Streuobstwiese-IMG_4009-1
20151107-Streuobstwiese-Oster-IMG_3976

Wenn Sie Baumpate auf der Thürer Streuobstwiese werden wollen, dann senden Sie eine E-Mail an:

L.Oster.VG@Mendig.de

20151107-Streuobstwiese-IMG_3983-1
20151107-Streuobstwiese-IMG_3979-1
20151107-Streuobstwiese-IMG_4000
20151107-Streuobstwiese-IMG_4015-2