Thuer-home-senkrecht-2
Logo-900-Jahre-Thuer-Kopie02
20110208-Thuer-gesamt1
[Thür] [Allerlei] [Bürgermeister] [Rat und Gremien] [Gemeindebüro] [Bekanntmachung] [Veranstaltungen] [Gemeindehalle] [Jugendraum] [Senioren] [Seniorenwerkstatt] [Kirche] [Fraukirch] [Schule] [Kindergarten] [Feuerwehr] [Kirmes] [Projekte] [Gewerbegebiet] [Bolzplatz] [Kinderbücherei] [KochKulThür] [Streuobstwiese] [Ferienwohnungen] [Vereine] [JGV 1878 Thür] [kfd Thür] [KVV Thür] [MGV 1905 Thür] [TuS 1900 Thür] [Geschichte] [Wappen] [Judenfriedhof] [Chronik] [900 Jahre Thür] [Thürer Wiesen] [Links] [Datenschutz] [Impressum]

Die Grundschule Thür

20150908-Grundschule-Thuer-IMG_3502

Die Grundschule Thür befindet sich im Ortskern von Thür in der Nähe der Kirche.

Im Schuljahr 2019/20 werden dort 62 Schülerinnen und Schüler in 4 Klassen von Schulleiterin Frau Küpper und sechs Lehrerinnen unterrichtet.

Im Jahr 2010 wurde die Grundschule mit der Fertigstellung eines Anbaus um ca. 70m² erweitert. Im Jahr 2013 konnte das Thürer Schulgebäude auf eine 100-jährige Geschichte zurückblicken.

Projekte und Aktivitäten

Das Thema "Lesen" nimmt im Qualitätsprogramm der Schule und damit im Schulalltag einen wichtigen Platz ein.
Zu diesem Thema sind einige Aktivitäten der Schule zu nennen:

  • Ausbau der Schulbücherei
  • Vorlesezeit / Lesepaten
  • Lesenacht
  • Lesefitnesstests (Tempo- und Verständnischecks in regelmäßigen Anständen)
  • Büchereibesuche (Fußmarsch zur Kinderbücherei Thür oder zur Pfarrbücherei Kottenheim)
  • Lesepass zur Dokumentation der individuellen Leseleistungen
  • Autorenlesungen
  • Antolin - Interaktive Leseförderung im Internet

Weitere Beispiele für Aktivitäten der Grundschule Thür

  • Gemeinsamer Einstieg in die Schulwoche mit der  Singzeit aller SchülerInnen der Schulgemeinschaft jeden Montagmorgen
  • Flötenunterricht aller SchülerInnen ab der 2. Klasse
  • Teilnahme am Mathematikwettbewerb  „Känguru“
  • vielfältige Bewegungsangebote für die Pausen
  • Teilnahme an Schulsportwettkämpfen und Laufveranstaltungen
  • vielfältige Schulveranstaltungen (Sommerfest, Weihnachtsfeier, Laternenausstellung, Fahrradturnier, Sportfest, Theaterfahrten, Konzertbesuche, klassenübergreifende Projekte...)
  • Gemeinsame Aktionen von Eltern und Schule zum Wohle der Schulgemeinschaft (Errichtung eines Spielgerätehäuschens, gemeinsame Räum- und Streichaktionen ...)
20120113 Anbau GS Thuer Innenansicht 20120113 Klassenzimmer Grundschule Thuer

100 Jahre Grundschule Thür

100 Jahre Grundschule Thür

Die Thürer Schule wurde am 16.06.2013 einhundert Jahre alt. Dieser Geburtstag wurde am 15.06.2013 gefeiert. Die Leiterin der Schule, Frau Ellen Küpper konnte viele hochrangige Ehrengäste begrüßen, Frau Mechthild Heil (MdB), Frau Hedi Thelen, Frau Nicole Müller - Orth und Herrn Marc Ruland (alle MdL), Herrn Landrat Dr. Alexander Saftig, Verbandsbürgermeister Jörg Lempertz, Regierungsschulrätin Bettina Luitz, Ortsbürgermeister Rainer Hilger, Herrn Pastor Ralf Birkenheier und als Vertreter der evangelischen Kirche Herr Jörg Wienpahl. Im Mittelpunkt der Feier standen natürlich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Thür mit ihrem Motto:

“Heut’ ist ein Fest an der Grundschule Thür - die Schule wird 100 und das feiern wir!”

Grußwort des Ortsbürgermeisters Rainer Hilger:

Liebe Freunde der Grundschule Thür,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Gemeinde,

2010-BM-Hilger-Rainer-02wenn man als Mensch hundert Jahre alt wird, neigt sich der Lebenszyklus absehbar dem Ende zu. Bei Schulen ist dies etwas ganz anderes. Sie bleiben immer jung, denn diejenigen, die dort lernen, sind immer wieder aufs Neue junge Menschen, die mit ihren Ideen, Träumen und Wünschen eine ständige Frischzellenkur bewirken.
Es gibt wenige Lebensphasen, die einen Menschen so prägen und seinen weiteren Lebensweg bestimmen wie es die Schule tut.  Klassentreffen, die noch Jahrzehnte später stattfinden zeigen, welche Wertschätzung die Schüler dieser Lebensphase einräumen und welchen Stellenwert diese Lebenszeit hat.
Es ist nicht selbstverständlich, dass es in Thür noch eine Grundschule gibt. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass mein Vater, damals Bürgermeister von Thür, zusammen mit dem Gemeinderat für die Erhaltung   der Grundschule in unserem Ort gekämpft hat. Und wir sind dankbar und froh darüber, dass wir in diesem Jahr auf eine 100-jährige Thürer Schulgeschichte zurückblicken können.
Die Grundschule Thür nimmt auch nach dem Übergang 1974 an die Verbandsgemeinde Mendig einen hohen Stellenwert ein, dies zeigen die vielfältigen Renovierungen und Anbauten der letzten Jahrzehnte, die erheblich zur Verbesserung der Lernsituation beigetragen haben.
Ich gratuliere herzlich zu dem großen Jubiläum, wünsche den Feierlichkeiten einen guten Verlauf und freue mich auf ein weiteres, gutes Miteinander.

Rainer Hilger
Bürgermeister der Ortsgemeinde Thür

20130615-Thuerer-Maedchen-u-GS-Thuer

Der Projektchor der “Thürer Mädche” begrüßte zusammen mit den Schülern die Gäste und stimmte auf das anspruchsvolle Programm ein, das die Schule zusammen mit der Elternvertretung und dem Förderverein auf die Beine gestellt hatte.

20130615-VBM-Lempertz-u-GS-Thuer

Verbandsbürgermeister Jörg Lempertz

20130615-Landrat-Dr-Saftig-u-GS-Thuer

Landrat Dr. Alexander Saftig

20130615-BM-Hilger-u-Schulleiterin-Ellen-Kueppers 20130615-Ellen-Kuepper-u-Fritz-Hermes-GS-Thuer

Ortsbürgermeister Rainer Hilger überreichte an die Leiterin, Frau Ellen Küpper, und allen Lehrkräften der Grundschule Thür je einen Blumenstrauß.

Unter der Leitung von Friedrich Hermes trugen Schüler die Geschichte der Grundschule Thür vor.

20130615-Pastor-Birkenheier-u-GS-Thuer

Nach den Segensworten von Pastor Ralf Birkenheier,  weiteren musikalischen Beiträgen  der Kinder und den Dankesworten von Ellen Küpper endete die offizielle Feierstunde. Auch die Kinder des Kindergartens Thür unter Leitung von Petra Winninger, die Thürer Kellerband und die Band “The Scene” der Realschule plus, ließen es sich nicht nehmen durch musikalische Beiträge den Schulkindern zum Jubiläumsfest zu gratulieren.

Der Rest des Nachmittags gehörte den vielen Attraktionen, die die Schule vorbereitet hatte und dem leiblichen Wohl der Besucher, das die fleißigen Helfer des Elternbeirats und des Fördervereins übernommen hatten.